Projektwoche 2023

0
552

Projektwoche 2023

Vom 23.-25. Mai 2023 stand an der Oberschule Steinkirchen alles im Zeichen der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes. In verschiedenen Projekten erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen vielfältige Ergebnisse, die am 25.05. am Nachmittag an einem Tag der offenen Tür den Eltern und Mitschülern vorgestellt wurden.

Vom Upcycling über Monokultur, von Müll in den Meeren zu Insektenhotels und Lollis mit Mehlwürmern, von einem selbst zerlegten Reh, das alle mit Bolognese versorgte bis hin zum Reparaturcafé war alles dabei!

Die Idee zu dieser Projektwoche erarbeitete unsere Schülerin Carlotta Gosch, deren großes Interesse an diesem Thema uns mit Ideen für unsere Arbeit versorgte.

Hier sind einige Berichte aus unterschiedlichen Projektgruppen:

Beauty Upcycling

In den letzten drei Tagen haben wir eine spannende und kreative Projektwoche erlebt. Unser Thema war Beauty-Upcycling, bei dem wir alte Kosmetikprodukte neu gestaltet haben. Durch das Upcycling konnten wir Abfall reduzieren und unsere Kreativität entfalten. 

Wir haben verschiedene Techniken des Beauty-Upcyclings erlernt, wie die Reinigung und Desinfektion alter Kosmetikprodukte und die Herstellung eigener Lippenbalsame. Die Verwandlung von alten Verpackungen zu hübschen Dekorationen war beeindruckend. 

Diese Projektwoche hat unser Bewusstsein im Umgang mit Kosmetikprodukten gesteigert und unsere Kreativität gefördert.

Wir bedanken uns bei unseren Lehrerinnen Frau Hauschildt und Frau Miethwenz für ihre Unterstützung. Upcycling ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch eine interessante Möglichkeit, unser eigenes Zuhause nachhaltig zu verschönern.

Projekt Life Balance

Die Projektwoche fing am Dienstag mit einer progressiven Muskelentspannung an. Nach der allgemeinen Erwärmung haben wir Brennball und andere Ballspiele gespielt. Der Tag hat viel Spaß gemacht und die Zeit verging wie im Flug. 

Am Mittwoch sind wir um 9:30 mit den Fahrrädern zum Bassenflether Strand gefahren und haben dort ein gesundes und ausgewogenes Frühstück genossen. Nach der leckeren Pause haben welche Beachvolleyball, Fußball oder Football gespielt. Ein paar sind sogar in der Elbe schwimmen gegangen. 

Am letzten Tag haben wir ein Faustball- und Badmintonturnier gemacht. Das war unsere Projektwoche mit viel Spaß und Freude.

Projekt „Das Walderlebnis“

Während unserer Projektwoche sind wir, 15 SuS aus den Jahrgängen 5 und 6, in das Thema Wald eingetaucht. Und das kann man auch so verstehen: Nach einem Tag theoretischer Vorbereitung haben wir zwei erlebnisreiche Tage im Rüstjer Forst verbracht. Unterstützt wurden wir dabei von zwei zertifizierten Waldpädagogen.

Wir lernten die Begriffe „Rückegasse“, „Siebenstern“ und „Kluppe“ kennen, nahmen an einer Wildschweinpirsch teil und bauten am zweiten Tag sogar unsere eigenen kleinen Hütten im Wald. Mit Moos wasserdicht gemacht, versteht sich!

Schön war’s!

Projekt „Schokolade –Kakaoanbau Klasse 5/ 6“

Wir sammelten Infos über die Geschichte der Schokolade und den Anbau von Kakao in Mittel- und Südamerika, Afrika, Asien und Ozeanien. Leider wird der Kakao oft in Monokultur angebaut, was der Umwelt schadet. Wusstet ihr, dass für einen Kakaobaum die Temperatur nicht unter 18 Grad fallen darf? Leider ist in vielen Schokoladen Palmöl. Dafür wird Regenwald abgeholzt. Palmöl ist viel billiger als Kakaobutter und wird deshalb gerne verwendet. Wir lernten wichtige Siegel für fairen Kakaoanbau kennen: Fairtrade, UTZ Certified, Rainforest Alliance und Gepa. Diese suchten wir in einer Supermarktrallye und wir schauten nach den Inhaltsstoffen von Kakaoprodukten und entdeckten: Besonders cremige Süßigkeiten enthalten Palmöl. In Nutella z.B. steckt viel Palmöl.

Im Kakaoanbau gibt es viel Kinderarbeit. Kinder in unserem Alter müssen täglich schweren Kakao schleppen. Mit der Machete kommt man an die Kakaobohnen und dabei verletzen sich viele Kinder. Besonders schlimm fanden wir, dass es sogar Kindersklaven gibt, die einfach von ihren Eltern an Kakaobauern verkauft werden.

Mit Hilfe von „Willi wills wissen“ haben wir mehr über Schokofabriken gelernt und bei so vielen Infos über Schokolade mussten wir natürlich auch probieren Eine Blindverkostung brachte einen klaren Gewinner: die Vollmilchschokolade . Dazu spielten wir das gute alte Partyspiel „Schoki auspacken“ (vgl. Foto). Wir machten eigene Schoki- Teile, erstellten Infoplakate und dachten uns Spiele zum Thema aus. Das war eine leckere und informative Projektwoche!

Vegane Ernährung und Klimawandel 

Mit einigen Informationen und unserem Vorwissen starteten wir zunächst mit dem Film Cowspiracy. Danach kochten und probierten wir verschiedene vegane Rezepte und lernten, wie man Lebensmittel durch vegane Alternativen ersetzen kann. Am nächsten Tag  bereiteten wir verschiedene Aufstriche zu, backten Baguette und brieten Pancakes. Unser Frühstück wurde durch die großzügige Spende von Kjeks, einem veganen Donut- und Kuchenbäcker in Hamburg, ergänzt. Vielen Dank dafür! Am Donnerstag haben wir für die Präsentation viele Muffins gebacken und auf Plakaten alles, was wir gelernt haben über die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Ernährung, festgehalten.