Montag, Dezember 18, 2017

Allgemeines

Bereits seit dem Schuljahr 2005/2006 besteht „Die Schülerfirma der Oberschule Steinkirchen“, welche zu Gründerzeiten vom Hauptschulzweig des damaligen Schulzentrums betrieben, dann aber schnell um den Realschulzweig erweitert wurde. Mit Beginn der Oberschule ist die Mitarbeit in einer der Abteilungen der Schülerfirma Pflicht für alle SchülerInnen des jeweiligen 9. Jahrgangs und bildet einen wichtigen Baustein der Berufsorientierung an unserer Schule.

Um einen Arbeitsplatz in einer der Abteilungen zu erhalten, durchlaufen die SchülerInnen ein realitätsnahes Bewerbungs- und Einstellungsverfahren, in dem nur bestehen kann, wer sich gründlich vorbereitet hat und über zeitgemäße Qualifikationen verfügt. Nach der erfolgreichen schriftlichen Bewerbung werden alle geeigneten Kandidaten zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Darauf vorbereitend werden Bewerbungstrainings im Rahmen des Unterrichts in der Schülerfirma durchgeführt. Ein Einstellungstest, der von der AOK als einem unserer außerschulischen Partner durchgeführt wird, rundet die Widerspiegelung eines realistischen Einstellungsverfahrens ab. Ist dieser Bewerbungsprozess mit Erfolg durchlaufen, beginnt für die SchülerInnen die Arbeit in einer der acht Abteilungen, die die Bereiche „Pflege“, „Verwaltung“, „Informationstechnik“ „Kunst“ und „Technik“ abdecken und damit viele Berufsfelder im „wirklichen Leben“ repräsentieren.

Die Mitarbeiter der Schülerfirma bieten ihren Mitschülern, allen Mitarbeitern an der Schule und allen Einwohnern der Samtgemeinde Lühe und darüber hinaus ihre Dienstleistungen und Produkte an.