Montag, Dezember 18, 2017

Fachbereich Biologie

In der Biologie liegt der Fokus auf der vielfältigen Auseinandersetzung mit den Lebewesen und ihrer Umwelt. Dabei erschließen sich die Lernenden ein Selbst- und Weltverständnis, das sie befähigt, auch in Zukunft in einer sich verändernden Welt verantwortlich zu handeln.

Die lebendige Natur wird auf den verschiedenen Systemebenen (Zelle – Organismus – Ökosystem) mit ihren Wechselwirkungen und ihrer Evolutionsgeschichte betrachtet. Der Unterricht nimmt neben den allgemein biologischen Phänomenen einzelne Lebewesen in ihrem Lebensraum ganzheitlich in den Blick. Die direkte Begegnung mit der Natur und die Betrachtung der Lebewesen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Wertschätzung und Erhaltung der biologischen Vielfalt. Die Schülerinnen und Schüler verstehen die wechselseitige Abhängigkeit von Mensch und Umwelt und werden für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur sensibilisiert.

Der Biologieunterricht vermittelt Kenntnisse und Kompetenzen, die für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Körper und dem sozialen Umfeld erforderlich sind. Er gewährt ihnen Einblicke in den Bau und die Funktion ihres Körpers und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung. Der Biologieunterricht setzt sich mit Eingriffen des Menschen in den Naturhaushalt und deren Auswirkungen auseinander.

Neben dem regulären Biounterricht, bieten wir derzeit zwei Wahlpflichtkurse in diesem Fachbereich an.[1]

[1] http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kcobsnaturwissenschaften.pdf  (Stand: 08.09.2017)