Entlassungsfeier in der St. Marien – Kirche

Corona bringt viele Veränderungen mit sich. Das merkte man auch an der diesjährigen Entlassungsfeier der Oberschule Steinkirchen für die Klassen 10.1 und 10.2. Eine große Verabschiedung wie in den letzten Jahren in der Sporthalle üblich konnte es nicht geben. Das Ausweichen unter freien Himmel war bei dem wechselhaften Wetter ebenfalls schwierig und so ergab sich die Möglichkeit, dass jede Klasse in der St. Marien – Kirche ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekam.

Pastor Prigge eröffnete das feierliche Ereignis. Er erklärte den Schülerinnen und Schülern, sie seien nun keine Matrosen mehr, sondern ihre eigenen Steuermänner und -frauen. Samtgemeindebürgermeister Herr Gosch wünschte dem Abschlussjahrgang ebenfalls alles Gute für die Zukunft und Schulleiter Herr Hoffschröer ergänzte die Glückwünsche mit unterhaltsamen Berichten aus dem Schulalltag mit dem zehnten Jahrgang. Die Klassensprecherinnen der 10.2 Caroline Knüppel und Marie Hawlitzky fanden ebenfalls schöne Worte in ihrer Rede, um das Programm abzurunden.

Im Anschluss würdigten die Klassenlehrer Herr Räder sowie die Klassenlehrerin Frau Affeldt die Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler. Herr Räder zog einen Vergleich mit der Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“. Frau Affeldt konnte bei ihrer Rede sogar noch auf Bilder aus den vergangenen Jahren zurückgreifen.  Danach folgte die Übergabe der Abschlusszeugnisse sowie die Ehrung der Klassenbesten.

Begleitet wurden die beiden Veranstaltungen an der Orgel vom Musiklehrer Herrn Thuroczy.